AKTUELLES VOM MOORBAUERN

Die Kult- und Traditionsgaststätte mitten im Moor wird wieder eröffnet!

Ab Pfingsten begrüßt Sie das neue Team des Moorbauern mit:

-Kaffee und hausgemachtem Kuchen
-wechselnden Tagesgerichten
-kühlen Getränken und frisch gezapftem Bier.

Kontakt:
dermoorbauer@gmail.com
Geöffnet von Dienstag bis Sonntag 11 bis 19 Uhr / Montag Ruhetag
Telefon / Lutz Bornhöft: 0171 6241679
Bitte zeigen Sie Verständnis, dass der Koch per Telefon nicht durchgehend erreichbar ist.

DIE LAGE

In der mecklenburgischen Schweiz, am Peene Kanal, einer Schifffahrtsstraße, die den Kummerower und den Malchiner See miteinander verbindet, liegt der Moorbauer inmitten unberührter Natur.

Und wie der Name schon sagt, mitten im Moor mit seiner ganz eigenen Flora und Fauna. Bieber und Fischotter sind hier zu Hause.

Jeder Gast ist sofort in eine andere Welt versetzt:
Runterkommen ist Programm an diesem beschaulichen und bezaubernden Ort.

DER BAU

Die Gaststätte ist eine windschiefe Baracke, mitten im Moor. Das macht aus unserer Sicht (neben der besonderen Lage) den Charme des Moorbauern aus. Im Gastraum finden 30 Personen bequem Platz. Zu den WC´s muss der Gast einmal quer über den Hof. Diese haben wir umfassend saniert.

Zum Wasser hin werden in 2019 Tische, Stühle, Sonnenschirme und Liegestühle für die Gäste bereitstehen.

DAS ANKOMMEN

Das Ausflugslokal Moorbauer ist nur von der Wasserseite aus zu erreichen. Wer nicht mit dem eigenen Boot kommt – viele Paddler und Segler kommen im Sommer hier vorbei – kann mit dem Fahrgastschiff Forelle anreisen oder mit den Betriebseigenen Tretbooten (in Schwanenform!) von der gegenüberliegenden Seite aus übersetzen. Gäste für die das nicht in Frage kommt, kann der Moorbauer mit seinem Boot abholen.

Anreise:
Zwischen Malchin und Neukalen, und hier zwischen Jettchenshof und Gorschendorf führt ein Landweg zum Parkplatz und Bootsanleger des Moorbauern.
Hier stehen die Tretbootschwäne für Sie bereit oder der Moorbauer holt Sie mit seinem Boot ab.

GESCHICHTE DES MOORBAUERN

Das Gebäude wurde vermutlich schon vor dem Krieg von Torfstechern errichtet. Zahlreiche Torflöcher und verwaiste Schienen zeugen in der gesamten Umgebung von dem einst intensiven Torf-Abbau.

Nach dem Krieg wurde das Gebäude, so die Legende, von Flüchtlingen als Wohnhaus genutzt.

Es war der Versuch diese Moorflächen zu besiedeln, und so hat die erste „Moorbauerin“ Mutter Schwarz, vorbeifahrenden Schiffern immer etwas zu Essen und zu Trinken gemacht und das peut a peut zum Gewerbe ausgebaut.

In den Jahren danach folgten zahlreiche Betreiber, bis die Letzten die Gaststätte 2012 aufgaben.

POP UP IN MV

 

Der Moorbauer wird als Popup Restaurant betrieben und jedes Jahr können sich neue Pächter für eine Saison bewerben.

Die Location wird von Pfingsten bis September bewirtschaftet.
Dem Pächter steht neben der Gastwirtschaft ein eigenes Wohnhaus zur Verfügung.
Alles eher rudimentär und zweckmäßig, aber wunderschön und sehr romantisch.

Sind Sie vom Fach und an einem Moorabenteuer interessiert?

Bewerben Sie sich gerne bei uns für die Saison 2020

 

Wohnhaus Moorbauer

WIR

Seit mehreren Jahren bemühen wir uns, den Moorbauern wieder aufzubauen und eine Wiedereröffnung zu ermöglichen. Wir, das sind Mi Spirandelli und Lars Grünwoldt (GbR Grünelli) gemeinsam mit Klaus, Dieter, Micky und Wolfgang, vier Rentner aus den umliegenden Orten, die aus ihrem Idealismus die Kraft schöpfen uns seit Jahren zu helfen „das Ding wieder flott zu machen“. Ohne die helfenden Hände der Vier wäre vieles nich möglich gewesen. An dieser Stelle unseren ausdrücklichen und herzlichsten Dank für alles Helfen!
Moorbauer
17139 Kummerow

Postanschrift:
Seeland 9
17168 Lelkendorf

Email: info@moorbauer.com

UNTERSTÜTZUNG FÜR DEN MOORBAUERN

Der Moorbauer ist eine Herzensangelegenheit von uns und vielen anderen Menschen, die uns tatkräftig unterstützen. Neben zupackenden Händen braucht ein solches Projekt natürlich Geld. Die Aussicht auf eine 4-monatige – und damit sehr kurze – Saison lässt vermuten, dass das zwar ein ambitioniertes Unterfangen, aber für uns als Verpächter kein wirklich gutes Geschäft seien wird.

Uns geht es darum, diesen verzauberten und irgendwie vorgestrigen Ort zu retten und wiederzubeleben!

Hierzu verwenden wir Eigenmittel. Eine Freundin hat uns geholfen, als sie uns einen Kredit gewährte, und wir haben Fördermittel aus dem LEADER – Programm für die Erneuerung der Elektroanlage, für Klempnerarbeiten, für den Anschluss an das öffentliche Wasser und Abwassernetz sowie für die Übersetzmöglichkeit per Tretboot erhalten.

Wir bitten weiterhin um Unterstützung und freuen uns über Ihre Spende, jeder – auch kleine – Betrag hilft!

SPENDE MOORBAUER

Kontoinhaber: GbR Grünelli
Bank: Raiffeisenbank Teterow
IBAN: DE 89 1506 1698 0000 1914 34

Bitte vermerken Sie Spende und auch Ihren Namen, damit wir uns bedanken und gerne auch erkenntlich zeigen können, mit einem kühlen Bier, einem frischen Salat, Kaffee und Kuchen, oder was immer, demnächst beim Moorbauern!

Vielen herzlichen Dank!

Die Moorbauern